Powerline ⚡ Zieh dir dein Internet direkt aus der Steckdose

Was ist ein Smarthome ohne schnelles Internet? Vor allem in größeren Wohnungen gibt es oft Probleme damit, in allen Räumen ein gleich gutes WLAN-Signal einzurichten. WLAN ist und bleibt nun einmal ein drahtloses Funk-Netzwerk, dem Wände, Decken und Türen gern in die Quere kommen. Aber auch dafür gibt es eine Lösung. Mit einem (oder mehreren) Powerline-Adaptern nutz du deine Stromkabel als Übertragungshilfe. Alles, was du brauchst, ist eine freie Steckdose und los geht’s.

Eine Idee, viele Namen

Das Prinzip ist immer das gleiche: Dein vorhandene Stromnetz wird dazu genutzt, ein lokales Netzwerk zu etablieren und Daten zu übertragen. Deswegen hat sich der Name Powerline (engl. Stromleitung) durchgesetzt. Du findest aber auch Begriffe wie PowerLAN, dLAN (direct LAN) oder PLC (Powerline Communication). Besonders für Bestandswohnungen oder -häuser, die über mehrere Etagen verfügen (und die du nicht von vornherein smart planen konntest) ist diese kabellose Technik eine clevere Lösung.

So einfach wie genial

Sogar in Sachen Sicherheit liegt Powerline noch vor dem WLAN-Funknetz, denn man kommt nur ins Netz wenn man sich sprichwörtlich ans hauseigene (Strom-)Netz hängt, also deine Steckdose anzapft. Zusätzlich ist es noch verschlüsselt und wesentlich einfacher einzurichten als ein WLAN-Netzwerk. Du musst dich nur für einen Adapter entscheiden und eine Steckdose frei machen.

Gute Powerline, gutes Netz

Einige Störfaktoren gibt es trotzdem, z.B. die Qualität der Leitungen, ob ein Stromzähler zwischengeschaltet ist oder wie viele Geräte am Netz hängen. Vermeide es etwa, die Adapter an Steckdosenleisten anzubringen, sondern benutze lieber einen direkten Zugang. Heutzutage schaffen die Adapter je nach Voraussetzung eine Datenübertragung bis zu 600 MBit/s. Du solltest dich allerdings für einen Anbieter entscheiden, da die unterschiedlichen Modelle i.d.R. nicht miteinander kompatibel sind. Preislich liegen die nützlichen Netzwerkhelfer zwischen 20 € und 140 €, z.B. als Starterkit.

Für alle, die ihre Steckdosen noch effizienter nutzen wollen, gibt’s hier den Link zum Artikel für Smart Plugs. Viel Spaß beim Vernetzen!

Mehr Infos zum Produkt