Foobot: Raumluftmessgerät fürs Smart Home

Auf der CeBIT in Hannover stellen noch bis 18. März 2016 Hersteller aus aller Welt ihre neuen Produkte vor. Ein Schwerpunktthema in diesem Jahr: das vernetzte Zuhause. Mit dabei sind auch viele Start-up Unternehmen, die ihre Innovationen präsentieren. Eines davon ist Airboxlab, das mit dem Foobot ein Messgerät für Raumluftverschmutzung auf den Markt bringen will.

Der Foobot ist ein kleines Gerät, das im Raum aufgestellt wird und dann die Luftwerte misst. So lässt sich unter anderem die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit feststellen und das Gerät benachrichtigt den Nutzer, wann gelüftet werden sollte, um für ein gesundes Raumklima zu sorgen. Das Gerät erkennt aber auch organische Stoffe wie Formaldehyde oder Xylene und misst den CO2- und CO-Wert.

How indoor air pollution levels changes when the air is renewed, simply by opening a window in a room. From an all night…

Posted by Foobot on Montag, 1. Februar 2016

 

Über verschiedene Farben zeigt der Foobot den aktuellen Stand an. Die neuesten Daten lassen sich über zweifaches Klopfen auf das Gerät abrufen. Außerdem gibt es eine App für Android und iOS zum Foobot, über die alle Werte abgerufen werden können. Leider gibt es das Ganze bisher nur auf Englisch, Französisch und Chinesisch. Angeboten wird der Foobot zum Preis von 199 €. Bestellt werden kann das Gerät über die Webseite des Herstellers.

Video zum Foobot

(Artikelfoto: Foobot)